Microsoft Wireless Hosted Network \ Microsoft Hotspot

Microsoft hat mit Windows 7 einen eigenen integrierten WiFi Hotspot implementiert. Diese Funktion ist mit der Android Hotspot Funktion zu vergleichen und hat dieselben Eigenschaften. Mit dieser Funktion kann jeder mobile PC, Laptop oder Tablet mit Windows 7 oder höher zu einem WLAN Sender werden. Damit die, mit dem WLAN verbundenen, Geräte auch ins Internet können muss das Sendergerät über eine eigene Verbindung mit dem Internet verfügen. Dabei können manche Geräte WLAN senden und empfangen zu gleich.

Anwendungsmöglichkeiten
Es gibt Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für diese Funktion und so einige die mir als sinnvoll erschienen liste ich im Folgenden auf.

  1. Vom DLAN zum WLAN
    Meine persönliche Anwendung dieser Funktion ist ein WLAN Hotspot, für den oberen Bereich unseres Hauses. Da das WLAN nicht permanent zur Verfügung stehen muss verwende ich die Hotspot Funktion mit meinem Laptop, welcher über eine DLAN Verbindung (DLAN ist eine Verbindung über das Stromnetz mit dem Router) mit dem Internet angeschlossen ist. Somit kann jedes Gerät eine Verbindung zu dem Hotspot aufbauen und das Internet meines Laptops nutzen.
    Dies ist eine kostengünstige Lösung, wenn kein permanenter WLAN Internetzugriff benötigt wird und ein WLAN sendendes Gerät in dem gewünschten Bereich zur Verfügung steht (Laptop / Tablett). Andernfalls empfehle ich einen WLAN Verstärker / Repeater.

  2. Dateiübertragung
    Da durch die Verbindung mit dem Hotspot alle Geräte in dem gleichen Netzwerk sind ist eine schnelle Datenübertragung möglich. Dazu ist nur die Freigabe eines Ordners auf einem gewünschten Gerät im Netzwerk notwendig. In diesen Ordner werden einfach die Dateien, die übertragen werden sollen, hinein gelegt. Die anderen Geräte können auf diesen Ordner über das Netzwerk zugreifen und die Dateien herunterladen.

  3. Die WLAN Party
    Wenn Geräte über die Hotspot Funktion miteinander verbunden sind, dann sind diese zugleich in einem selben Netzwerk, ganz gleich ob eine Internetverbindung vorhanden ist oder nicht. So ist es beispielsweise möglich eine LAN-Party zu veranstalten ohne, dass jeder mit einem Router verbunden sein muss. Da viele übliche LAN Spiele über eine Clientseitige Servererstellung verfügen, können die mit dem Hotspot verbundenen Geräte diese Server sehen und sich mit denen Verbinden.

Voraussetzungen
Für das Erstellen eines Hotspots wird ein WLAN Sender und Windows 7 oder höher benötigt. In den meisten Fällen können die WLAN-Module senden sowie empfangen, beispielsweise in herkömmlichen Laptops, Tablets oder WLAN-Sticks. Für weitere Informationen kann der Hardwarehersteller genauere Details preisgeben. Dabei ist zu achten, dass die Treiber des jeweiligen WLAN-Moduls installiert und das Modul an sich Funktionsfähig ist.

Erstellen des Hotspots
Wenn die Vorrausetzungen stimmen, dann ist der Hotspot nur noch 3 Schritte entfernt. Damit die Installation und die Anwendung einfach bleiben, habe ich eine Batchdatei für die Verwaltung der Hotspot Funktion bereitgestellt, da diese nur auf Command-Ebene verfügbar ist.

Im ersten Schritt wird der Hotspot mit den gewünschten Eigenschaften erstellt. Dazu geben wir in die gestartete Batchdatei die Funktion „setup“ ein. Daraufhin fragt die Batchdatei nach einer gewünschten SSID (Anzeigename). Ist die gewünschte SSID eingegeben, dann mit der Enter-Taste bestätigen und das gewünschte Passwort für die Authentifizierung eingeben. Mit der Bestätigung des Passworts wird der Hotspot, mit den eingegebenen Eigenschaften, eingerichtet.

Jetzt im zweiten Schritt kann der Hotspot, mit der „start“ Funktion der Batchdatei, gestartet werden. Ist die Funktion erfolgreich ausgeführt, dann können Geräte eine Verbindung mit dem Hotspot aufbauen.

Im letzten Schritt wird die Internetverbindung eines, mit dem Internet verbundenen, Adapters mit dem Hotspot Adapter geteilt. Dazu öffnen wir die Netzwerkverbindungen indem wir das Wort „Netzwerkverbindungen“ in die Start-Suche eingeben. Dort wählen wir das aktuell mit dem Internet verbundene Netzwerk mit Rechtsklick aus und Klicken die Eigenschaften an. In diesen wählen wir den Tab „Freigabe“ aus und Aktivieren das Feld „Internet mit anderen Verbindungen Teilen“. Mit dem Klick auf übernehmen können wir die Verbindung bestimmen, die den Internetzugang mitbenutzen dürfen soll. Dort wählen wir das Wireless Hosted Network aus und bestätigen.
Damit ist der Hotspot erstellt und kann vollständig verwendet werden.

Funktionen
Die restliche Verwaltung kann über die Batchdatei vorgenommen werden. Dabei ist zu beachten, dass die Batchdatei nicht der Hotspot an sich ist, sondern lediglich das Wireless Hosted Network Modul von Microsoft verwaltet. Dies bedeutet, dass bei dem Schließen der Batchdatei der Hotspot weiterhin aktiv bleibt (falls er gestartet wurde).
Damit der Hotspot wieder deaktiviert oder anders Verwaltet werden soll, so können die folgenden Funktionen der Batchdatei verwendet werden.
„stop“ – Stoppt den Hotspot (Einstellungen bleiben beibehalten für den nächsten Start)
„start“ – Startet den Hotspot (Hotspot muss einmal vorher mit „setup“ Konfiguriert sein)
„setup“ – Konfiguriert den Hotspot (Passwort oder SSID ändern, dann auch diese Funktion verwenden)
„delete“ – Entfernt das das Wireless Hosted Network aus den Netzwerken (Konfiguration wird entfernt)
„quit“ – Beendet die Batchdatei (vergleichbar mit dem X des Fensters)

Abschluss
In diesem Beitrag habe ich alle Kenntnisse, die ich zu diesem Thema habe, zusammengefasst dargestellt. Sollten jedoch Details fehlen oder Ausdrücke falsch formuliert sein, dann Bitte ich freundlich diese anzumerken und mir eine Nachricht an kontakt@vs-dev.de zu senden.
Ich wünsche viel Spaß mit dem Wireless Hosted Network und freue mich, wenn ich helfen konnte.



Download der Batchdatei
http://vs-dev.de/download/3/view/Microsoft_Wireless_Hosted_Network/



Der Beitrag ist noch nicht vollständig!
Viktor Schröder,